Einen Reisetrolley kaufen – 3 nützliche Tipps

Einen guten Reisetrolley zu finden ist für das ungeschulte Auge gar nicht so einfach, diese Erfahrungen haben wir gemacht. Kaufen kann man einen Trolley inzwischen fast überall. Ob im Discounter, Supermakt, Kaufhaus oder im Internet, die Auswahl ist wirklich riesig und im wahrsten Sinne des Wortes, hat man hier die Qual der Wahl.

Worauf sollte man bei einem Reisetrolley achten?

Als erstes steht das Platzangebot im Vordergrund, es nützt mir sehr wenig, wenn ich zwar einen tollen gut aussehenden Trolley gefunden habe, dort meine Sachen und weiteren Urlaubsutensilien jedoch nicht hineinbekomme. Eine Reisetrolley sollte über die Eigenschaften verfügen, welche auf die eigenen Reisebedürfnisse abgestimmt sind. Die Räder sollte nicht zu klein sein, einen stabilen Eindruck sollte diese auch machen. Der Bügel zum Ziehen des Trolley darf nicht wackeln, sollte in der Höhe verstellbar sein und sich ohne viel Kraftaufwand auch wieder einfahren lassen. Hartschale oder Weichkoffer? Diese Entscheidung müssen Sie selbst treffen, beide Stoffe haben sowohl ihre Vorteile als auch ihre Nachteile. Wichtig ist hierbei jedoch, dass die verwendeten Materialien gut verarbeitet wurden.

Reisegepäck

Mehr Geld für die Qualität ausgeben

Auch wenn die wirklich guten Trolleys erst ab 100 Euro zu haben sind und die ganz qualitativ hochwertigen ab 500 Euro aufwärts, so lohnt sich diese Investition. Zumindest sollte Sie sich wesentlich mehr über die Qualität Gedanken machen, wenn der Trolley über Jahre hinweg genutzt werden soll. Warum mehr Geld ausgeben? Wer mehr Geld für solch einen Trolley ausgibt, der bekommt in erster Linie eine sehr gute Qualität geliefert und diese ist auf Reisen immer der wichtigsten Faktor, denn durch eine gute Materialauswahl und Verarbeitung steigt dementsprechend auch die Widerstandfähigkeit und Haltbarkeit des Trolley.

Für welche Reisen wird der Trolly genutzt?

Dies ist auch ein wichtiger Punkt, den man keinesfalls außer Acht lassen sollte. Wer viel mit dem Flugzeug auf Reisen geht, der muss einfach auf eine gute Qualität achten, auch wenn diese etwas mehr Geld kostet. Denn, was nützt mir ein günstiger Reisetrolley? Wenn dieser bereits nach dem zweiten Flug bereits großen Schaden genommen hat und ich mir den nächsten neuen Trolley wieder kaufen darf. Jede Flugreise ist für einen Trolley eine Belastungsprobe. Zum einen legt dieser bis zum Check-in-Schalter eine ganz schöne Strecke zurück, wo die Räder und die Halterung stark belastet werden. Anschließend kann dieser kurz verschnaufen auf dem Gepäckband, allerdings nur sehr kurz, denn beim Beladen des Flugzeuges darf der Koffer seine Belastungsfähigkeit beweisen. Am Urlaubsziel angekommen geht das Spiel wieder von vorne los und zurück natürlich auch. Bei Bahn und Schiffsreisen sind die Belastungen ganz ähnlich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.